Tschüß Herbst – Willkommen Sommersonne!

Wir nutzen unseren tollen Lagerplatz mit Aussicht, ziehen Pullis an und frühstücken tapfer im Freien. Anschließend brummen wir durch das Tal der noch jungen Loire nach Le Puy en Velay, wo wir erstmal den Basaltbrocken zur Chapelle Saint Michel de l'Aiguilhe erklimmen. Das Bild der kleinen romanischen Kirche, die so weit oben auf einem steilen Felsen trohnt, hat mich schon lange fasziniert. Da wollte ich endlich mal hin!

Die Kapelle ist wirklich einzigartig und verbreitet eine unglaublich energiegeladene und gleichzeitig ruhige Atmosphäre. Das Eigenartige ist, dass der Innenraum fast wie eine Höhle, oder eine Krypta wirkt – obwohl man sich doch in luftiger Höhe befindet. Lange sitzen wir auf einem Bänkchen und können uns kaum von der faszinierenden Umgebung trennen.

 

Irgendwann machen wir uns dann doch auf den Weg zurück zum Bus und in die Innenstadt von Le Puy. Hier ist Hochbetrieb: Es ist Festtag der Notre Dame de France und die Stadt wimmelt vor Pilgern. Gerade noch rechtzeitig bemerken wir, dass am Nachmittag eine Prozession stattfinden soll, bei der die Schwarze Madonna durch die Straßen getragen wird, und verlassen schnell die Stadt bevor wir hier nicht mehr rauskommen!

 

Weiter geht es in Richtung Magride, eine wilde, einsame Gegend im Massif Céntral. Die rauhe Landschaft zieht uns an und lockt uns sie zu erkunden. Kastige Burgen überragen trotzig-wehrhaft die kleinen, einfachen Dörfer und wollen vom Leben in dieser kargen Region berichten. Doch es ballen sich schon wieder dicke graue Wolken zusammen, die uns regelrecht zu umzingeln scheinen. Uns reicht es. Schließlich machen wir Sommerurlaub! Und so ist die Entscheidung zwischen Herbstwetter und "Hymerpest" schnell getroffen. Wir verschieben die Erkundung der Magride auf einen späteren Frankreichurlaub und auch die Cevennen lassen wir erstmal links liegen. Wir wollen in die Sonne und brummen auf dem schnellsten Weg ans Mittelmeer!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Team Ferdinand
Eine Familie unterwegs im Oldtimer-Bus

Aktuell!

Wir sind zu viert! Seit 22. November ergänzt der kleine Lorenz das Team. Willkommen an Bord – wir freuen uns auf viele tolle Reisen mit dir!

 

Unser aktueller Standort: