Artikel mit dem Tag "allgemein"


11. April 2017
Mit Kindern reisen - mit der Geburt des jüngsten Team-Mitglieds rückt das Thema für uns noch weiter in den Vordergrund. Denn richtig gut wird es nur, wenn für alle was dabei ist. Das heißt für uns letztlich, dass wir unseren Reisestil an die Bedürfnisse der jüngsten Mitreisenden anpassen wollen – ohne dabei selbst zu kurz zu kommen...
09. April 2017
Anlassen, losrollen und rechts außen fliegen begeistert fuchtelnde Babyärmchen in die Luft. Unser jüngstes Team-Mitglied Lorenz ist gut vier Monate alt und macht seine erste Fahrt im 508. Er ist offenschtlich sehr angetan von der neuen Perspektive und verfolgt fasziniert vorbeifliegende Häuser, Bäume und Lichter. Die Flut an neuen Eindrücken ist so fesselnd, dass er erstmal gar nicht schlafen kann - trotz des sonst zuverlässig einlullenden Sounds des OM314... Doch irgendwann ist das...
15. Februar 2016
Irgendwann im November haben wir Ferdinand in sein Winterquartier gebracht. Das fällt mir jedes Jahr schwer, denn so lange der Bus vor der Tür steht, könnte man zumindest jederzeit losfahren. Aber an der Straße rumstehen - insbesondere im Winter - tut ihm nunmal nicht gut, und längere Stehzeiten in der Stadt sind sowieso nicht empfehlenswert: Man könnte ja mal dran rumfummleln, dranpissen, einbrechen, in der Hoffnung größere Schätze zu finden, irgendwas aus Jux und Dollerei zerstören,...
12. Oktober 2015
Brombeeren gehören für mich zum Willi-Treffen wie das Willi-Treffen zum Herbst. So ungefähr. Und seit ich meinen Omina habe, komm ich unterwegs aus dem Backen kaum noch raus. Klar, dass es dieses Jahr eine Brombeerkuchen-Kreation werden musste… Das Rezept dafür hatte ich einigen vor Ort versprochen. Und dann bin ich mal wieder zu nichts gekommen - wie ärgerlich! Glücklicherweise haben wir im Westerwald noch Beeren entdeckt, und die "Beute", die ich gestern aus der Wahner Heide...
08. September 2015
Es ist schon fast ein Pflicht-Termin im Herbst: Willys Fernreisemobile-Treffen. Das habe ich nicht versäumt seit ich 2008 erstmals "mitgeschleppt" wurde -damals als Beifahrerin in einem alten Deutz Merkur, völlig geflasht von den Fahrzeugen und all den Menschen, "die das leben, wovon ich doch immer geträumt hatte"… Danach ging es ratz-fatz: Innerhalb weniger Wochen hatte ich alle bestehenden Pläne über den Haufen geworfen, Ferdinand gesucht und gefunden und bin vier Monate später...

Team Ferdinand
Eine Familie unterwegs im Oldtimer-Bus

Aktuell!

Team Ferdinand ist nur noch zu dritt unterwegs: Stephan ist von Bari aus nach Deutschland geflogen - für Steffi und die LoLos geht die Reise weiter!

 

 

 

 

 

Unser aktueller Standort: